Home

Suche

Counter


Designed by:
Site hosting Joomla Templates
Web hosting services
Synode der Griechisch-Katholischen Bischöfe von 29 November bis 9 December hat die Sitzungen in Lemberg Drucken E-Mail

 

Heute, am 29 November 2009, mit der Feier der Göttlichen Liturgie von Johannes Chrisostomos in der Kathedrale St. George's in Lemberg, beginnt der Bischofssynode der Ukrainisch-Katholischen Kirche.  Die Sitzungen, die von Seiner Seligkeit Lubomir Husar, Oberhaupt der Ukrainischen Kirche geleitet sind, werden während der gesamten Woche bis zum 5 Dezember 2009 andauern. Zu der Synode der griechisch-katholischen Bischöfe der Ukraine gehören momentan 49 Bischöfe (zusammen mit Emeriti, Altbischöfen). In Bryukhovychi (Vorort von Lemberg, Lviv) kamen in diesen Tagen zu den gemeinsamen Sitzungen 36 Bischöfe aus verschiedenen Ländern der ganzen Welt wo die Ukrainisch Griechisch-Katholischen Kirche mir ihrer Diözese (Metropolien) vertreten ist. Es werde unter anderem verschieden  Themen aus dem Leben der Kirche behandelt, sowie die Bestellung der neuen Bischöfe in den Diözesen abgestimmt.

Weiterlesen...
 
Weihbischof Losinger gegen Abschaffung der „Babyklappe“ Drucken E-Mail

Augsburger Ethikratsmitglied legt Sondervotum kontra eine gesetzliche Regelung ein

Berlin/ Augsburg, 26.11.2009 (IBA). Seit elf Uhr heute Vormittag gibt der Deutsche Ethikrat eine Pressekonferenz in Berlin bezüglich seiner Stellungnahme zu dem „Problem der anonymen Kindesabgabe“. Darin empfiehlt das Beratungsgremium des Deutschen Bundestages und der Bundesregierung „Die vorhandenen Babyklappen und bisherigen Angebote zur anonymen Geburt sollten aufgegeben werden.“ Der Augsburger Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger hat in seiner Eigenschaft als Mitglied des Deutschen Ethikrates mit weiteren Unterzeichnern ein Sondervotum gegen diese Empfehlungen des Rates eingelegt: „Für Frauen in einer Notlage, die von offenen Hilfsangeboten nicht erreicht werden, kann das Angebot der anonymen Kindesabgabe in einer so genannten Babyklappe oder aber bereits der Geburt des Kindes ohne Preisgabe der Identität der Mutter eine letzte Alternative dazu sein, ihr Kind unversorgt auszusetzen“, erklärt Weihbischof Losinger in dem Votum.

Weiterlesen...
 
Bischof Mixa: Papst ist Garant der Wahrheit Drucken E-Mail

Besuch des Apostolischen Nuntius im Bistum Augsburg

Augsburg 4.11.2009 (IBA). Der Bischof von Augsburg, Dr. Walter Mixa, hat anlässlich eines mehrtägigen Besuches des Apostolischen Nuntius Erzbischof Jean-Claude Périsset, im Bistum Augsburg die enge Verbundenheit der Katholischen Kirche in Deutschland mit dem Heiligen Vater betont. Der Nuntius ist der diplomatische Vertreter des Papstes in Deutschland.

Beim Jahresempfang der Diözese Augsburg sagte Mixa vor rund 500 geladenen Gästen, Katholische Kirche zu sein, bedeute „überall auf der Welt in enger Verbindung zu stehen mit dem Nachfolger des heiligen Petrus in Rom.“ Das Petrusamt verbinde die Kirche der Gegenwart „mit den Ursprüngen des christlichen Glaubens, mit dem Sendungsauftrag Christi an Petrus und die Apostel“, sagte Mixa. Der Papst sei Garant für die Wahrheit und die Tradition der kirchlichen Glaubenslehre. Der Petrusdienst verbinde jeden Katholiken außerdem weltweit mit einer Gemeinschaft von mehr als 1,2 Milliarden katholischer Christen auf allen Kontinenten. „Als katholische Kirche sind wir immer zuerst Weltkirche“, betonte der Augsburger Bischof. Die Universalität der Kirche schütze die Katholiken aller Zeiten vor engstirniger Provinzialität ebenso wie vor allzu starker Bindung an nationale politische und gesellschaftliche Strukturen. Der Apostolische Nuntius, der zum Abschluss seines Besuches beim Jahresempfang der Diözese einen Vortrag über Bedeutung und Organisation des diplomatischen Dienstes des Heiligen Stuhls hielt, zeigte sich im Gespräch mit Journalisten „erfreut und beeindruckt, über die Lebendigkeit des Glaubens und des kirchlichen Lebens im Bistum Augsburg und in ganz Bayern“.

Nach den Informationen aus dem Bistum Augsburg

 
Internationale Wahlfahrt zu den Reliquien des Hl. Josaphat. November 2009 Drucken E-Mail

Griechisch-katholische Kirche in der Ukraine, Litauen und Weißrussland haben Wallfahrten nach seiner Heimat, Metropolit von St. Josaphat (Kunzewitsch) - die Stadt Wladimir-Volynskyj  gemacht. Dort, am 25 November  2009, dem Fest des hl. Josaphat, im gleichen Haus Basilianer Kloster feierte die Heilige Messe  Exarch von Lutsk  Bischof Josaphat Hovera. Mit ihm zelebrierten Provinzial der Basilianer in der Ukraine Pater Yoanikiy Chverenchuk, OSBM, viele Priester des Basiliusordensgemeinschaft aus verschiedenen Klöster, Priester aus dem Exarchat von Luzk ukrainischen griechisch-katholischen Kirche und Redemptoristenpriester. Im Gebet waren die Vertreter der lokalen Behörden anwesend.

Die Teilnahme an Gottesdienst Pastor römisch-katholische Pfarrei in der Wladimir-Volyn Karmeliter Pater Lyeshek Koshlaha in einem Interview mit Radio Vatikan berichtete, dass vor zwei Wochen, zur Feier des hl. Josaphat Kunzewitsch  nach dem Gregorianische Kalender wurde der römischen Liturgie in diesem Gotteshaus gefeiert.

So begegnen  traditionellen „doppelt“- die Landsleute des Heiligen  in Gottesdiensten zu Ehren der Schutzheiligen der Stadt Wladimir-Wolhynskyj – den ersten heiligen der Ukrainisch-Katholischen Kirche – Bischof Josaphat (Kuntcewytsch)

 
Einweihungsfeierlichkeiten der Gottesmutter Statue in Ustia- Zelene Drucken E-Mail

Diesen sonnigen Tag warteten viele Menschen ungeduldig im Bereich des Klosters des Dorfes Ustia-Zelenyj. Und jetzt war es soweit. Am 15. November Einwohner versammelten sich die Einwohner von Ustia-Zelene, und die Katholiken der  umliegenden Dörfer, um in würdiger Form zu Weihen der Gottes-Mutter Statue, erbaut in der Dorfmitte, beizuwohnen. Bei dieser Gelegenheit besuchte die örtliche Pfarrgemeinde der Apostolische Administrator der Diözese Buchach (Butschatsch) Dmytro Hryhorak, OSBM. Mit Brot und Salz, so nach dem ukrainischen Kirchenbrauch, trafen  den Leiter unserer Diözese, in der Nähe der Kirche, die Gemeindemitglieder und viele Gläubige. Es gibt herzlichsten Glückwünsche an die Mündung des festlich gekleidet in den nationalen Reihen der Schüler der örtlichen Schulen. Symbolischen Schlüssel der Kirche gab Pater Stephan Strileckyj, Pfarrer der Gemeinde, dem Administrator der Diözese Dmytro Hryhorak OSBM

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 10 von 25

Wer auf der Webseite?

Wir haben 20 Gäste online

Befragung

Wer besucht die offizielle Internet-Seite der Butschatsch Diözese?
 

Befragung 2

Wie haben Sie als Besucher den Kontakt mit unserer Diözesanen-Internetseite aufgenommen?
 

Die Karte der Diözese

 

Butschatsch (engl. Buchach) Diözese UGKK (Ukrainisch Griechisch-Katholische Kirche), Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting