Home Diözesanbischof

Suche

Counter


Designed by:
Site hosting Joomla Templates
Web hosting services
Diözesanbischof Dmytro Hryhorak, Ordinarius der Diözese Butschatsch Drucken E-Mail


Bischof Dmytro Hryhorak OSBM (Taufnahme Bogdan) ist am 1 Januar 1956 in der Stadt Iwano-Frankiwsk in der Familie von Dmytro und Anna (Prychan) geboren. Er hat noch einen älteren Bruder Jaroslaw und Schwestern Oleksandra.

Von 1963 bis 1973 besuchte Pater Dmytro die Allgemeinbildende Schule in Iwano-Frankiwsk. Im Jahre 1973 fang er sein Studium an der Iwano-Frankiwsker Hochschule an und absolvierte dieses Studium mit dem Diplom Ingenieur-Mechaniker. Danach arbeitete Pater Dmytro an verschiedenen Fabriken in der Stadt Iwano-Frankiwsk als Ingeniur-Konstruktor.

Zu der Zeit des Katakombenlebens Ukrainisch Katholischer Kirche stand die Familie Hryhorak in der geistlichen Obhut von Pater Myron Pidleseckyj, Pater Mykola Wolosianka Bruder Ostap Dmytruk, OSBM und anderer Priester, die im Untergrund dieser Zeit in der Kirche wirkten. Seit 1981 nahm er Kontakt zu der Basilianer Patres und seither stand unter ihrer geistlicher Begleitung. Einen besonderen Einfluss im Leben von Pater Dmytro Hryhorak spielte Pater Porfyrij aus der Studiten Kloster hl. Elias im Dorf Dora, der die Berufung zu Monastischem Leben in ihm aufspürte.

Am 14 Oktober 1989 trat Dmytro Hryhorak offiziell in den Orden der Basilianer ein. Eine wichtige Rolle in der Konkretisierung seiner Berufung für das Klosterleben spielten Bischof Sofron Dmyterko OSBM, Bischof Irynej Bilyk OSBM, und Pater Nykodym Huraliuk OSBM.

Am 7 Januar 1990 fanden die ewigen Gelübde in der Kloster-Kirche von Zolochiw statt. Das erste „legale“ Noviziat fand in den Klöstern von Hoschiv und Krechiv statt.

Von 1991 bis 1996 – studierte Pater Dmytro an der Priesterseminar der Basilianer und gleichzeitig absolvierte er in Iwano-Frankiwsk Theologisch-Katechetische Akademie.

Die Diakonweihe Empfang Dmytro Hryhorak am 21 Sptember 1992 und die Priesterweihe am 25 Oktober in der Kirche von Christus der König aus den Händen von Bischof Sofron Dmyterko, OSBM.

Von 1992 bis 1998 – war Dmytro Hryhorak Ekonom und Kaplan in der Basilianerpfarrei Christus der König in Iwano-Frankiwsk. Gleichzeitig übernahm er die Pflichten des Spirituals von Schwestern Myronosyci und in der Nachbarpfarrei im Dorf Pohonia war er kurze Zeit Prior. In diesen Jahren organisierte er Seelsorgerische Arbeit in den Gefängnissen der Stadt Iwano-Frankiwsk und war persönlicher Spiritual bei den unterschiedlichen Jugendorganisationen der Iwano-Frankiwsker Dekanat.

Seit 1999 wurde er zur missionarischen Tätigkeit als Prior der Klosterpfarrei St. Wasylij der Grosse in der Stadt Lutsk (Wolynien) von seiner Ordensleitung abgeordnet. In den Jahren seiner Tätigkeit in Lutsk organiesierte Pater Dmytro Hryhorak OSBM eine aktive Bauarbeit an dem Kloster und Kirche in dieser Pfarrei. Er war Spiritual in der Pfarrjugendorganisation „Jugend dem Christus“, organisierte ökumenische Wahlfahrten zusammen mit der Orthodoxen Kirche der Kiever Patriarchat von Lutsk nach Trostianec.

Am 28.07 2007 erfolgte die Ernennung Dmytro Hryhorak vom Papst Benedikt XVI zum Apostolischen Administrator der Buchach Diözese.

Am 23. Juli 2011 wurde in Vatikan und in der Stadt Chortkiv gleichzeitig bekanntgegeben, dass der bisherige Apostolischer Administrator Pater Dmytro Hryhorak OSBM auf Grund der Entscheidung der ukrainischen Bischofssynode der Ukrainisch Griechisch Katholischen Kirche, durch die bestätigende Entscheidung des Heiligen Vaters Benedikt XVI. zum Diözesanbischof der vor 10 Jahren gegründeten Diözese Butschatsch ernannt wurde.

Am 18. September 2011 wurde Pater Dmytro Hryhorak OSBM zum Bischof der Diözese Butschatsch durch die Handauflegung von Grosserzbischof Dr. Swiatoslaw Schewtschuk, Bischof Wasylij Semeniuk (Diözese Ternopil) und Bischof Sofron Mudryj OSBM (Diözese Iwano Frankiwsk) geweiht. An diesem Tag wurde der neugeweihte Diözesanbischof Dmytro Hryhorak OSBM durch die Vertreter der ukrainischn Bischofssynode in der Kathedrale der Diözese in sein Amt als Diözesanbischof eingeführt.

 
Butschatsch (engl. Buchach) Diözese UGKK (Ukrainisch Griechisch-Katholische Kirche), Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting