Home
Drucken E-Mail

Man muss beten, dass der Herr den Christen aller Konfessionen bei der ?berwindung der Widerspr?che, bei der St?rkung des Dialogs und der Br?derlichkeit und beim Zeugnis der gemeinsamen Treue zu Christus  beistehe. Papst Benedikt XVI. ?u?erte dieses Anliegen bei der allgemeinen Audienz, die am Mittwoch, dem 20 Januar 2010 im Vatikan im Saal Papst Pauls VI. stattgefunden hatte. Im Zusammenhang mit der traditionellen Gebetswoche um die Einheit der Christen, die am 18. Januar begonnen hat und am Montag, dem 25.Januar endet, widmete der Erzbischof von Rom die w?chentliche Begegnung mit den Pilgern speziell dem Thema der Einheit der Christen. Der Papst stellte fest, dass der Fortschritt in der ?kumene nicht immer geradlinig verl?uft, aber dass in den letzten Jahrzehnten doch zahlreiche positive Schritte zu verzeichnen sind.

Der Papst wies darauf hin, dass die Gebetswoche um die Einheit der Christen f?r uns ein besonderer Gebetsaufruf zu unserem Himmlischen Vater sei, in dem wir Jesus Christus nachfolgen, der gebetet hat, auf dass alle eins seien. Die richtige Einheit ?berschreitet die Grenzen unserer Kr?fte und ist eine Gabe Gottes, so wie es auch das II. Vatikanische Konzil bezeugt hat. Der Papst erw?hnte die br?derlichen Beziehungen zu allen Ostkirchen und kirchlichen Gemeinschaften im Westen, die gemeinsamen theologischen Dialoge, die mit den meisten Kirchen gef?hrt werden und durch die mehr Ann?herung, Verst?ndnis und Vertiefung vieler Fragen gewachsen seien.

Beten wir darum, die Widerspr?che zu beseitigen und den Dialog wie auch die Br?derlichkeit zu f?rdern, damit die Christen ein neues Zeugnis der gemeinsamen Treue zu Christus geben k?nnen, - so forderte Papst Benedikt XVI die versammelten Gl?ubigen auf.

www.radiovaticana.org/ucr/Articolo.asp

 
Butschatsch (engl. Buchach) Diözese UGKK (Ukrainisch Griechisch-Katholische Kirche), Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting