Home
Drucken E-Mail

Am 18. Dezember 2009 pr?sentierte das Institut f?r Kirchengeschichte der Ukrainischen Katholischen Universit?t die Ausstellung Zum Licht der Auferstehung durch die Dornen der Katakomben, die anl?sslich des 20. Jahrestages der Legalisierung der UGKK vorbereitet wurde. Als Grundlage f?r die Ausstellung dienten die Quellen des Instituts f?r Kirchengeschichte, vor allem m?ndliche Zeugnisse der Zeit- und Augenzeugen aus dem Untergrund, die Dokumente aus den Staatsarchiven und Fotos aus privaten Sammlungen. Die Ausstellung zeigt Lebensgeschichten der Vertreter des Griechisch-Katholischen Klerus, der Ordensleute und der Laien, die durch ihr Leben ein lebendiges Zeugnis f?r ihren tiefen, christlichen Glauben, f?r die Treue zur Kirche und zum eigenen Volk ablegten.

Chronologisch umfasst sie die Periode zwischen 1939 und 1991 und spiegelt drei wichtige Etappen der tragischen und zugleich lichten Geschichte der UGKK im 20. Jahrhundert wider die gewaltsame Liquidierung, die Untergrundszeit und die Legalisierung im Jahre 1989. An ausgew?hlten Beispielen zeigen die Materialien der Ausstellung den Zustand der Kirche w?hrend der Verfolgungsperiode, die Formen des Widerstandes und der Untergrundst?tigkeit von Priestern und Laien, die Methoden des Kampfes um die Wiederherstellung der Rechte der UGKK.

Mit der pr?sentierten Ausstellung m?chte das Institut f?r Kirchengeschichte allen bekannten und unbekannten M?rtyrern und Bekennern der UGKK, die durch ihren Einsatz zu ihrer Erneuerung in der Ukraine beigetragen haben, seine Dankbarkeit und Anerkennung zum Ausdruck bringen.

Andriy Mykhaleyko
Direktor des Instituts f?r Kirchengeschichte der Ukrainischen Katholischen Universit?t, Lviv/Lemberg (Ukraine)

 
Butschatsch (engl. Buchach) Diözese UGKK (Ukrainisch Griechisch-Katholische Kirche), Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting